JETS Filmverleih & Vertrieb

Der JETS Filmverleih & Vertrieb wurde Anfang 2020 gegründet, um den vielfältigen Filmprojekten der JETS Koproduktionsinitiative und ihren Filmemachern eine Vertriebsplattform im deutschsprachigen Raum zu bieten. Im Rahmen einer Zusammenarbeit mit der Produktionsfirma WEP Productions ist der JETS Filmverleih an nationalen und internationalen Filmprojekten beteiligt.

Astronaut Movie Poster

FILM DES MONATS

ASTRONAUT

DIE REGISSEURIN UND DREHBUCHAUTORIN ÜBER IHREN FILM
Die demographischen Statistiken zeigen, dass die Anzahl älterer Menschen in unserer Epoche so hoch ist wie nie zuvor in der Geschichte. Dennoch werden Senioren viel zu oft vergessen, herabgewürdigt, angewiesen, „still zu halten“.

Doch die Erfahrungen, die ich in den sich über Monate erstreckenden Besuchen bei meiner Mutter im Pflegeheim gemacht habe, haben meine Haltung grundlegend verändert. Nicht nur, weil mir bewusst war, dass ich meine Mutter verlieren würde. Mit anzusehen, wie sich meine Mutter, eine lebenslang unabhängige Frau, in eine zerbrechliche, ängstliche und missachtete alte Dame verwandelte, brach mir schier das Herz. Im Garten des Pflegeheims traf ich auf einen älteren Mann. Er saß in seinem Rollstuhl und starrte stundenlang in den Himmel. Eines Tages fragte ich ihn „Was genau suchen Sie dort oben…?“ „Einen neuen Anfang…“, sagte er.

Diese Unterhaltung war der Ursprung von ASTRONAUT. Angus hat noch die gleichen Hoffnungen und Wünsche wie ein Teenager. Mit einem einzigen Unterschied: sein Körper lässt ihn im Stich. Und um das Goldene Ticket für einen Trip in den Weltraum zu gewinnen, braucht er ein bisschen Unterstützung.

Alte Menschen lassen sich nicht „still halten“, sie wollen gehört werden. Doch sie sind von der Gesellschaft zu Außenseitern gemacht worden, man hört ihnen nicht zu. Viele Charaktere in meiner Geschichte sind in der Position von Underdogs. Es sind Menschen, die sich gegen ihre ungerechte Entlassung wehren, oder ihre Stimme zur Geltung bringen in einer Gesellschaft, die nicht zuhören will – oder einfach wertgeschätzt werden wollen.

Unser größter Wunsch ist es, dass diese Geschichte das Gefühl von Hoffnung vermittelt und jeder Familie eine gute Botschaft mitgibt: wenn wir uns gegenseitig helfen, können wir alle, ungeachtet unseres Alters, unsere vermeintlich unmöglichen Träume wahr werden lassen, wir können, im konkreten wie im übertragenen Sinne, unsere ureigene Reise zu den Sternen antreten.

ASTRONAUT erzählt eine sehr persönliche Geschichte. Es ist zugleich eine zeitgemäße Geschichte, von der ich hoffe, dass sie beim Publikum als universell erkannt wird. Denn wir befinden uns alle auf einem Weg ohne Wiederkehr – und wäre es nicht großartig, wenn wir, in unseren düstersten Momenten, vielleicht sogar am Ende unseres Lebens, die Reise unserer Träume machen und einen neuen Anlauf nehmen könnten?

FÜR DEN ERHALT DER PRESSEMAPPE KLICKEN SIE HIER

KURZINHALT

Angus' längst erloschener Traum wird wieder entfacht, wenn ein nationaler Wettbewerb angekündigt wird. Der Preis? Ein Ticket für eine Reise in den Weltraum! Weit über die Altersgrenze hinaus fälscht Angus sein Geburtsdatum und nimmt am Wettbewerb teil. Gegen alle Widrigkeiten muss er gegen Vorurteile, Krankheit und Zeit kämpfen, um das Ticket zu gewinnen und die Reise seiner Träume anzutreten.

WEITERE FILME